Freitag, 1. März 2013

Zitronenkuchen



Habt Ihr nach diesem Winter auch wieder Lust auf etwas frisches?

Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker
1 Prise Salz
100g Saure Sahne
150 ml Zitronensaft
150 ml Orangensaft
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
100 ml Rapsöl
300 g helles glutenfreies Mehl (z.B. Mix C von Schär)
1 Päckchen Backpulver


Eier mit Zucker und Salz schaumig rühren. Zuerst die Saure Sahne und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren, dann die restlichen Zutaten unterrühren.

Bei 180°C ca 45 Minuten backen.


Wer kein Zitronenfan ist, der kann diesen Kuchen auch leicht zu einem Orangenkuchen umwandeln. Dazu einfach die Schale einer halben Orange nehmen und 300ml Orangensaft.

1 Kommentar:

  1. Ooooh Zitronenkuchen *seuzf* Meine Großmutter hat ihren Zitronenkuchen immer noch über 2-3 Tage mit Zitrone "geimpft". Mit einem Spieß wurde der Kuchen durchlöchert, und dann mit einer Spritze in die Löcher frischer Zitronensaft geträufelt. Das wurde mehrmals am Tag wiederholt, jedes Mal danach wurde der Kuchen wieder gut eingewickelt und gedreht, damit der Saft durch den ganzen Kuchen sickert. Extrem lecker, extrem saftig, extrem zitronig und ganz schön viel Arbeit. Wenn man aber gleich 3 Kuchen backt lohnt es sich wieder, 2 wandern dann in den Gefrierer.
    Ich werde bei Gelegenheit dein Rezept austesten und Omis Zitronenimpfung darauf anwenden :) Freu mich schon!

    AntwortenLöschen