Sonntag, 10. Juni 2012

Holunderblüten-Orangen-Gelee

Die Hollerbüsche stehen hier schon in voller Blüte. Höchste Zeit also noch einige Leckereien daraus zu zaubern


Holunderblüten-Orangen-Gelee


Dafür braucht ihr:

  • 1 l Orangensaft (am besten frisch gepresst)
  • 10-15 Holunderblütendolden
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 2  ungespritze Zitronen
  • einige saubere Einmachgläser
 Nur saubere Holunderblüten pflücken, wenn man sie stark waschen muss, dann verlieren sie das tolle Aroma. Ich vermeide außerdem sie direkt neben der Straße zu sammeln, immerhin will ich keine Abgasmarmelade ;)

Die Holunderblüten vorsichtig von Tierchen befreien und in 1 l Orangensaft einlegen. Das ganze sollte nun gut zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen bleiben, am besten über Nacht. 

Danach die Blüten entfernen und den Saft durch ein feines Sieb, noch besser durch ein Tuch, abseihen. 


 






 Nun noch beide Zitronen auspressen und zu dem Orangen-Holunderblütensaft geben.
Wenn ihr wollt könnt ihr noch etwas Zitronenschale hinzugeben. Dafür am besten einen Zestenreißer nehmen, damit man schöne Fädchen bekommt, das sieht auch gleich ganz nett aus.
Zum Schluss kocht ihr das ganze mit Gelierzucker ein.
Heiß in die Gläser füllen. Die Gläser öfters wenden, weil die Zitronenzesten sonst auf den Boden sinken.

Guten Appetit!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen