Donnerstag, 28. Juni 2012

Erdbeeren - Marmeladenvariationen


Es muss nicht immer die klassische Erdbeermarmelade sein. Es gibt viele leckere Möglichkeiten den süßen Brotaufstrich abzuwandeln. Ich verschenke auch gerne ein Glas Marmelade oder nehme es als Mitbringsel zu Einladungen mit. Mit einem schönen Etikett und einem Stück Stoff oder Serviette auf dem Deckel sieht es auch gleich ganz nett aus.


Grundrezept - Die klassische Marmelade
1kg Erdbeeren
500g Gelierzucker 2:1 (es gibt auch Gelierzucker extra auf Erdbeeren abgestimmt)

Erdbeeren waschen putzen, etwas zerstampfen, evtl pürieren. Gelierzucker hinzufügen, miteinander vermengen und aufkochen lassen. Die Kochzeit auf der Packung beachten!
In saubere, heiß ausgespülte Gläser geben und sofort verschließen.
Tipp: Um die schöne rote Farbe noch länger zu erhalten kann man vor dem Aufkochen den Saft von einer Zitrone mit hinzugeben.


Erdbeer-Vanille-Marmelade:
Wie oben, allerdings das Mark von 2 Vanilleschoten hinzugeben.

Erfrischende Erdbeer-Minz-Marmelade:
Von 3 Stängeln frischer Minze die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Marmelade nach dem Grundrezept herstellen, die Minzstreifen erst kurz vor Schluss dazugeben.


Erdbeer-Holunder-Marmelade:
Auch hier wird das Grundrezept nur etwas abgewandelt. Man benötigt ca 5-10 Blütendolden des Holunders. Diese leicht ausschütteln um Tierchen zu entfernen. Die Marmelade nach dem Grundrezept zubereiten, aber den Saft von 2 Zitronen hinzufügen. 2 Minuten vor dem Ende der Kochzeit die Blütendolden zufügen. In saubere, heiß ausgespülte Gläser geben (auch die Blütendolden) und sofort verschließen.Die Holunderblüten verleihen der Marmelade eine besondere Note, außerdem sehen die kleinen weißen Blüten sehr nett in der Marmelade aus.


Erdbeer-Kokos-Marmelade:
Die selbe Zubereitung wie beim Grundrezept, aber hierfür 800g Erdbeeren, 200ml Kokosmilch und 500g Gelierzucker 2:1 verwenden. Bei Bedarf und wenn keine Kinder mitessen, kann man nach der Kochzeit noch einen (guten) Schuss Kokoslikör (Batida de Coco) hinzufügen.




Erdbeermarmelade mit weißer Schokolade:
Wieder nach dem Grundrezept arbeiten, diesmal aber nur 400g Gelierzucker und keinen Zitronensaft, dafür den Saft von 1-2 Limetten verwenden. 150g weiße Schokolade etwas zerstückeln und kurz vor Ende der Kochzeit zugeben.


Erdbeer-Apfel-Marmelade:
700g Erdbeeren
300ml Apfelsaft
500g Gelierzucker 2:1

Erdbeeren waschen putzen, etwas zerstampfen, evtl pürieren, Saft und Gelierzucker hinzufügen, miteinander vermengen und aufkochen lassen. Die Kochzeit auf der Packung beachten!
In saubere, heiß ausgespülte Gläser geben und sofort verschließen.




Habt Ihr auch noch leckere Rezepte für Erdbeermarmeladen? Ihr könnt gerne einen Kommentar dazu hinterlassen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen