Montag, 18. Juni 2012

Bauernstangerl




Sommerzeit ist Grillzeit, natürlich auch bei uns zu Hause. Oft haben wir Freunde und Nachbarn zu Besuch und machen dann einen gemütlichen Grillabend. Wie oft bin ich schon ins Schwitzen gekommen, weil häufig glutenhaltiges Brot quer über den Tisch gereicht wurde......?! Auf jeden Fall zu oft! :) Daher gibt es seit kurzem nur noch selbst gebackenes Baguette (Rezept folgt demnächst) oder Bauernstangerl, bei denen  es kaum auffällt, dass sie glutenfrei sind. Unsere Gäste waren bisher immer begeistert.Natürlich eignen sie sich auch für ein leckeres Frühstück oder eine deftige Brotzeit - aber auch pur sind sie einfach ein Genuss!
Auf Vorrat gebacken und tiefgefroren habe ich nun immer genug zuhause, um auch spontan auf komplett glutenfreies Grillen eingstellt zu sein.

Bauernstangerl


500ml Wasser
3 EL Olivenöl
400g helle Brotmischung (z.B. Mix B von Schär)
100g dunkle Brotmischung
1 TL gemahlene Flohsamenschalen
40g Trockensauerteig 
1 Prise Zucker
1 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe


zum Bestreuen/Verfeinern nach Bedarf: Sesam, Mohn, Leinsamen, schwarzer Sesam, grobes Salz, evtl. Natron- oder Brezellauge

Aus den Zutaten einen Teig herstellen und ca 30 Minuten gehen lassen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche Stangerl aus ca 60-80g Teig formen. Leicht anfeuchten, mit etwas Olivenöl bestreichen und nach Bedarf mit Sesam, Mohn und Co bestreuen. Nochmals gehen lassen.Wenn ihr die Stangerl einfrieren möchtet, dann streut kein Salz darüber - sie ziehen sonst Wasser! Man kann ein paar Stangerl aber auch mit Brezellauge bestreichen. Über den genauen Umgang mit Brezellauge werde ich demnächst hier berichten!


Bei 200°C ca 30 Minuten backen





1 Kommentar:

  1. Hallo
    Die Bauernstangerl möchte ich gerne ausprobieren, aber ich habe keinen Trockensauerteig. Gibt es da Alternativen oder schmeckt das auch ohne....?

    AntwortenLöschen