Mittwoch, 18. Dezember 2013

Verlosung - Glutenfreie Weihnachtsbäckerei

Die Zeit rennt und Weihnachten näher sich in großen Schritten.
Für alle die im Endspurt noch Plätzchen backen wollen habe ich heute eine Adventsverlosung für Euch.
Zu gewinnen gibt es 2 Exemplare des Buches

„Glutenfreie Weihnachtbäckerei“ von Rosemarie Loidl
 



Alles was ihr tun müsst ist diesen Beitrag bzw. den dazugehörigen Facebook-Post zu teilen oder auf Eurem Blog drauf aufmerksam zu machen (vermerkt letzteres bitte mit dem Link zu Eurem Beitrag unter diesem Post!) . Wenn ihr bei Facebook teilt, dann achtet aber bitte darauf, dass ihr dies öffentlich macht, sonst sehe ich, je nach Einstellung Eurer Privatsphäre, nicht ob ihr geteilt habt.

Dieses Gewinnspiel endet morgen, also Donnerstag 19.12.2013 um 12 Uhr Mittags.
Leider können nur Einwohner von Deutschland mitmachen. Die Gewinner werden von mir per Mail oder Facebook-Nachricht benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle die kein Glück bei der Verlosung haben können das Buch hier kaufen:


„Glutenfreie Weihnachtbäckerei“ von Rosemarie Loidl
106 Seiten. Pb. Euro 9,80. ISBN 978-3-8301-1437-6
Erschienen beim R.G.Fischer Verlag


Außerdem werde ich morgen als kleines Trostplaster ein Rezept aus dem Buch vorstellen.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Kürbisfoccacia

Da bin ich wieder!
Ganz schön verspätet melde ich mich aus der Sommerpause zurück. Der Sommer liegt schon weit zurück, die Blätter sind bereits bunt und fallen allmählich von den Bäumen. Wir stecken nun schon mittendrin im Herbst, also allerhöchste Zeit für einige leckere Rezepte passend zu dieser Jahreszeit!


 
 
Beginnen möchte ich heute mit diesem Rezept für Kürbisfoccacia. Durch den Kürbis schmeckt das Brot angenehm nussig und wird durch ihn auch schön saftig.

Zutaten:

400g helles glutenfreies Mehl (z.B. Mix B von Schär)
1 Päckchen Trockenhefe
2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
250ml Milch
100g Butter

300g Hokkaidokürbis*
1TL frischer Thymian (ersatzweise auch getrocknet)
Olivenöl
grobes Salz, bei Bedarf

*Man kann natürlich auch andere Kürbissorten verwenden. Ich verwende aber fast ausschließlich Hokkaidokürbisse. Mag etwas langweilig klingen, aber Hokkaidokürbisse haben den entscheidenden Vorteil, dass man sie nicht schälen muss und somit ganz einfach mit Schale verwenden kann.

Zubereitung:

Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Salz und dem Pfeffer in eine Schüssel geben und vermengen. Die Milch leicht erwärmen und die Butter darin schmelzen, zur Mehlmischung geben und gut verkneten. Ca. 45 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Hokkaidokürbis waschen, entkernen und grob raspeln. Thymian hacken und mit den Kürbisraspeln zum Teig geben und gut verkneten. Kleine Teigfladen formen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Auf dem Blech nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen. Wer möchte kann noch etwas grobes Meersalz auf die Fladen streuen.
Bei 200°C ungefähr 20 -  25 Minuten backen.

Sehr lecker schmeckt dazu ein frischer Kräuterquark.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Bloggewinnspiel - Die Gewinner

..... stehen fest und werden von mir per Mail benachrichtigt!

Für alle bei denen es nicht geklappt hat, nicht traurig sein, es wird sicher noch einige Aktionen zum Testen und Gewinnen geben :)



Hiermit verabschiede ich mich vorerst von Euch und starte in die Sommerpause!
Bis bald und ich hoffe Ihr bleibt mir treu :)

Montag, 10. Juni 2013

Blogjubiläum - 1 Jahr Glutenfrei Kreativ! Mit tollen Gewinnen!

Juhuuu! Heute darf gejubelt und gefeiert werden!
Genau heute vor einem Jahr startete Glutenfrei Kreativ um Euch leckere Rezepte und mehr vorzustellen. Daher heißt es heute nach 365 Tagen:
 
 
 
 

 

Happy Birthday

Glutenfrei Kreativ!




Die Resonanz ist größer als ich es mir je gedacht hätte, unzählige regelmäßige Leser, Fans auf Facebook, Twitter und Co. verfolgen die Beiträge auf meinem Blog.

Ohne Euch Leser gäbe es dieses Blog nicht, daher möchte ich Euch von Herzen Danke sagen! Und die Geschenke gibt es auch nur  für Euch!

Sehr überrascht hat mich der internationale Kreis meiner Leser. Mit Deutschland habe ich natürlich gerechnet und auch auf Österreich und die Schweiz habe ich etwas gehofft, aber meine Leserschaft ist noch viel bunter! Nach den deutschen belegen Platz 2 sogar schon Leser aus den USA, andere Länder sind Spanien, Frankreich, Kanada, Russland, Italien, Australien und noch viele viele mehr!

Leider verrät die Statistik nicht, ob alle Leser Deutsch verstehen, wieviele sogar deutschstämmig sind oder ob zum Verständnis der Beiträge die Übersetzerfunktion von Google genutzt wird. Wie auch immer dies sein mag, plane ich (auch deswegen) in naher, oder auch etwas fernerer :) Zukunft die Beiträge auf Deutsch und auf Englisch zu verfassen.
Ein weiterer Plan ist bessere bzw. schönere Fotos für die Rezepte zu machen. Ich staune immer wieder, welch unglaublich tolle Bilder in einigen Foodblogs zu finden sind.
Auch die Rezeptübersicht möchte ich etwas aufhübschen. Je mehr Rezepte hinzukommen, desto unübersichtlicher wird es.
Außerdem werde ich endlich die Kategorie "Reisen" bestücken, nachdem so manch halb fertiger Eintrag schon Monate auf Veröffentlichung wartet.
Und mein wichtigster Vorsatz für die kommende Zeit ist, regelmäßiger die Zeit für mein Blog zu finden. Leider ist es nicht immer leicht zwischen Job, Kindern, Haushalt, Fortbildung, anderen Hobbies und den kleinen und großen Problemchen des Alltag genug Freiraum zum Schreiben zu finden. Viele Rezepte sind daher noch unveröffentlicht und oftmals ist es deshalb auch mal ein bisschen ruhiger hier.

Das Bloggen hat definitiv Einzug in einen großen Teil meines Alltags gefunden. Viele bewährte Rezepte werden nachgekocht oder -gebacken und glutenfrei gestaltet. Mindestens genauso viele Rezepte werden auch völlig neu von mir "gebastelt" (und das darf man gerne wörtlich nehmen!). Nicht selten gelingt vieles nicht so wirklich zufriedenstellend und ab und an kann eine Kreation auch nicht mehr vor dem Mülleimer bewahrt werden!
Bei all den Versuchen bin ich ein ziemliches Küchenschweinchen - meine Küche sieht danach gerne mal fürchterlich aus. Dafür wird meine Küche dadurch sicherlich weit öfters geputzt als früher, aber sie hat es nach jedem Backtag auch bitter nötig.
Nicht ganz so erfreulich ist, dass meine Küche an akutem bzw. schon chronischem Platzmangel leidet - die glutenfreien Zutaten haben sich in den letzten Monaten vervielfacht (wie auch so manches Küchenutensil, das man eigentlich ja gar nicht braucht, aber trotzdem unbedingt haben muss).
Nachdem die Kaffeetafel dann mit leckerem Kuchen gedeckt ist, schreie ich nicht selten "Finger weg - ich muss noch fotografieren!" - aber meine Zwischenrufe werden immer weniger, meine Familie hat bereits gelernt.
Und wie dankbar bin ich für mein Smartphone, das so manchen spontanen Gedanken und Rezeptideen aufnehmen darf, bevor sie wieder in einem Winkel meines Gehirns verschollen gehen. Ziemlich viele Ideen kommen mir auch abends im Bett, auch diese werden festgehalten. Ich scheine da wohl eine kreative Phase zu haben, oder ich träume im Halbschlaf schon von so mancher Leckerei :)
Und natürlich nutze ich damit auch die Fotofunktion. So ernte ich in Restaurants manchmal etwas schräge Blicke vom Nachbartisch wenn ich die glutenfreien Gerichte des ganzen Tisches fotografiere, begleitet vom Stöhnen meiner Begleiter, die gerne endlich zu essen beginnen würden.
Ebenso in Wartezimmern oder beim Friseur, wenn ich mein Handy zücke um ein lecker aussehendes Rezept in einer Zeitschrift zu fotografieren.
Es sind so mittlerweile schon viele künftige "Projekte" vorgemerkt, damit ich auch im nächsten Jahr genug zu tun habe hier :)

Gerne würde ich Euch heute ein Stückchen glutenfreie Geburtstagstorte rüberschieben, aber so weit ist das Internet dann ja leider noch nicht ;).
Aber dafür gibt es Geschenke für Euch! Dank einiger Sponsoren, startet heute ein Geburtstagsgewinnspiel mit richtig tollen Gewinnen!

Ein ganz besonders herzlicher Dank an die Firmen Lurch, GU- Gräfe und Unzer und Schär!

Diese tollen Sachen gibt es für Euch:



1. Preis: Zwei Backformen von Lurch im Wert von 59,80 Euro: Bake&Serve Quicheform und FlexiForm Kastenkuchenform



2. Preis: Zwei Backformen von Lurch im Wert von 37,80 Euro: FlexiForm Gugelhupf und FlexiForm Tortelett Herzförmchen 6er




 

3.- 5. Preis: Je ein Exemplar von  "Gesund Essen - Glutenfrei Genießen" von GU


 

 

 

6.- 10. Preis: Je eine Packung Pan Brioché und Gnocchi von Schär








Die Teilnahmebedingungen sind:
1. Dieses Gewinnspiel ist ein Dankeschön nur für meine Leser! Daher können diesmal nur Personen mitmachen, die auf irgendeine Weise mit meinem Blog verbunden sind. Sei es als Follower, Facebook-Fan, Pinterest, Twitter oder Google+.
2. Schreibt hier (oder auf meiner Facebook-Fanseite) was Ihr Euch für die Zukunft von Glutenfrei Kreativ wünscht. Das können konkrete Rezeptwünsche, Produktvorstellungen, Verbesserungsvorschläge und vieles mehr sein.
3. Achtet darauf, dass Euer Kommentar nicht anonym ist, sonst kann ich Euch im Falle eines Gewinns nicht kontaktieren.
4. Leider können wieder nur volljährige Personen teilnehmen. Ein Versand der Preise ist nur innerhalb Deutschlands möglich.
5. Die Gewinner werden per Mail o.ä. benachrichtigt. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von 10 Tagen nach dieser Mail, so wird der entsprechende Preis unter den übrigen Teilnehmern erneut verlost. Die Adressen der Gewinner werden nicht an dritte weitergegeben!
6. Das Gewinnspiel läuft bis zum 23. Juni 2013, 24 Uhr. Danach abgegebene Kommentare werden nicht mehr berücksichtig
7.Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Ich wünsche Euch allen viel Glück und nochmals vielen Dank!





Sonntag, 9. Juni 2013

Himbeer-Schoko-Torte




Zutaten:

für den Boden:
3 Eier
1 Pr. Salz
5 EL helles glutenfreies Mehl
2 TL Backpulver
4 EL Zucker
1 EL Kakao
2 EL ÖL
4 EL Milch
2 Tassen Espresso (kann auch ersatzlos gestrichen werden)

für die Himbeer-Creme:
900g Himbeeren (frisch oder TK)
Saft einer Zitrone
200g Zucker
10 Blatt weiße Gelantine
(oder 2 Packungen Gelantine Fix)
400g Frischkäse Natur
250ml Sahne


Zubereitung:

Die Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, beiseite stellen.
Eigelb mit Mehl, Backpulver, Zucker, Kakao, Öl und Milch verrühren. Zum Schluss das Eiweiß unterheben. In eine gefettete Springform geben, im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 12-15 Minuten backen.
Den fertigen Boden noch warm mit 2 Tassen Espresso tränken, auskühlen lassen.


Einige Himbeeren zur Deko zur Seite stellen. Die übringen Himbeeren mit Zitronensaft und Zucker pürieren (Tiefkühlware vorher auftauen lassen). Gelantine auflösen und mit der Himbeermasse verrühren. Die Hälfte des Himbeerpürees mit dem Frischkäse vermengen. Sahne steif schlagen und unter die Masse heben.

Den Boden auf eine Tortenplatte setzten und einen Tortenring um den Boden legen. Nun die Frischkäsemasse auf dem Boden verteilen. Das Restliche Himbeerpüree vorsichtig und gleichmäßig auf die Torte geben. Mindestens 3-4 Stunden kalt stellen. Vor dem servieren mit dem restlichen Himbeeren garnieren.